Capsaicin fürs Abnehmen

Capsaicin, das in allen scharfen Paprika vorkommt, ist zwar dafür bekannt, ein brennendes Gefühl zu verursachen, aber Capsaicinkapseln können auch verschiedene Nutzen für den Körper bieten.

Viele Leute sind daran interessiert, Capsaicin als Nahrungsergänzungsmittel unter anderem für die Gewichtskontrolle und -abnahme zu verwenden.

Dieser Artikel wird die verschiedenen gesundheitlichen Nutzen erklären und einige Punkte erläutern, denen Sie besondere Aufmerksamkeit schenken sollten.

Capsaicin ist der aktive Bestandteil in Chilischoten, der ihnen die Schärfe verleiht.

Alle Chiliarten enthalten eine gewisse Menge Capsaicin. Je mehr Capsaicin eine Schote hat, desto schärfer schmeckt sie.

Forschungen haben ergeben, dass Capsaicin einen Einfluss auf verschiedene Mechanismen haben kann, die mit Gewichtsverlust zu tun haben, darunter den Stoffwechsel, Adipogenese, Thermogenese, Appetit und Fettoxidation.

Es ist immer noch nicht klar, wie genau Capsaicin dabei wirkt. Es wird jedoch vermutet, dass die meisten Capsaicineffekte TRP1V-Rezeptoren im ganzen Körper aktivieren.

Vorläufige Ergebnisse legen nahe, dass die Einnahme von Capsaicin-Nahrungsergänzungsmitteln oder der Verzehr von Chilischoten das Körpergewicht reduzieren und Übergewicht vorbeugen kann, in gewissen Maßen.

Es kann zu einer erhöhten Fettoxidation führen, in Relation zur Kohlenhydratoxidation. Dadurch kann sich der Appetit verringern, was folglich zu geringerer Nahrungsaufnahme führt.

Mit anderen Worten, der Verzehr von Capsaicin kann den Körper dazu veranlassen, mehr Fett in Energie umzuwandeln, statt eingelagerte Glukose (Zucker) dafür zu verwenden.

Capsaicin fürs Abnehmen

Capsaicin kann durch die Stimulierung (Quälung) der TRPV1-Rezeptoren im Körper Anti-Übergewichtseffekte fördern.

Es handelt sich dabei um einen Rezeptor, der an der Erkennung und Regulierung der Körpertemperatur beteiligt ist. Er wird aktiviert, wenn die Temperaturen über 43°C (109°F) liegen oder wenn sie nach dem Verzehr von scharfen Chilischoten, Wasabi oder Senf steigen.

TRPV1 bezieht sich auf das Transient-Rezeptor-Potential-Kationenkanalunterfamilien-V-Mitglied 1. Er wird manchmal als Capsaicinrezeptor oder Vanilloidrezeptor 1 bezeichnet.

Capsaicin-Rezeptoren kommen im gesamten Körper in Neuronen im Gehirn, Muskelzellen, Mastzellen, T-Zellen, Fibroblasten, Leberzellen und Adipozyten (Fettspeicherzellen) vor.

Die Aktivierung von TRPV1-Rezeptoren kann zahlreiche biologische Wirkungen induzieren. Im Jahr 2015 kam eine Untersuchung von Capsaicin zu dem Schluss, dass es eine systemische (Ganzkörper-) Aktivierung von TRPV1 verursachen kann.

Capsaicin-Rezeptoren imitieren Substanz P; ein Neuropeptid und Neuromodulator, der eine Rolle bei Entzündungen, Schmerzen, Stress und Angstzuständen spielt.

Die Aktivierung dieses Rezeptortyps kann auch den Stoffwechsel und die Thermogenese erhöhen, wodurch der Körper mehr Kalorien verbrennt.

Capsaicin Kapseln – CAPSIPLEX – Testbericht – Hier Klicken !

 

Forschung an Capsaicin für Übergewicht

Capsaicin fürs Abnehmen

In einer einzigen Studie reduzierte die orale Verabreichung von Capsaicin die Menge der konsumierten Nahrung und erhöhte das Sättigungsgefühl.

Langzeitstudien am Menschen über die Wirkungen von Capsaicin wurden nur begrenzt durchgeführt, hauptsächlich weil es sich um eine sehr scharfe Substanz handelt, die für Geschmacks- und Geruchsorgane unangenehm ist.

Durch Aktivierung von TRPV1-Rezeptoren kann Capsaicin dazu führen, dass Adrenalin (Epinephrin) aus den Nebennieren freigesetzt wird. Dies stimuliert die beta-adrenerge Aktivität der Fettzellen, was wiederum den Stoffwechsel ankurbelt.

In einer Studie verbesserte die Einnahme von 10 Gramm roter Paprika mit einer Mahlzeit den Stoffwechsel für eine halbe Stunde nach dem Essen. Die Forschung untersucht weiterhin die Auswirkungen von Capsaicin auf den Stoffwechsel und die Körperzusammensetzung.

Fettoxidation:

Die Fettoxidation bezieht sich auf die Menge an Energie (Kalorien), die aus Fettsäuren anstelle von Kohlenhydraten wie Glukose gewonnen wird.

Bei Ratten schien die orale Aufnahme von Capsaicin in einer Menge von 10 mg/kg Körpergewicht die Fettoxidation nach der Erhöhung der Adrenalinfreisetzung zu steigern.

In einer Studie an Menschen erhöhte Capsaicin auch die Fettoxidationsrate. Dies kam bei gesunden erwachsenen Männern vor, die eine Stunde vor der Einnahme von Trainingseinheiten mit geringer Intensität 150 mg Capsaicin einnahmen.

Die Fettoxidationseffekte von Capsaicin werden weiter in Studien an Menschen untersucht.

Thermogenese:

Im Grunde genommen bezieht sich Thermogenese auf die Wärmeproduktion im Körper. Bei Säugetieren tritt die Thermogenese hauptsächlich auf, wenn Kalorien verbrannt (metabolisiert) werden.

Die Verbrennung von mehr Kalorien erzeugt mehr Wärme. Wenn die Innentemperatur des Körpers durch Thermogenese erhöht wird, verursacht dies auch eine höhere Stoffwechselrate.

Capsaicin ist ebenfalls in der Lage, die Thermogenese zu erhöhen. Dies scheint aufgrund neuronaler Stimulation der Fall zu sein, am wahrscheinlichsten durch Nerven, die VR1 (Vanilloid Typ 1)-Rezeptoren wiedergeben, zu erfolgen.

Die Wissenschaft untersucht weiterhin, wie Capsaicin-induzierte Thermogenese den Gewichtsverlust unterstützen und/oder die Gewichtszunahme unterdrücken kann. Es bedarf jedoch mehr Forschung an Menschen, um dies vollständiger zu verstehen.

Adipogenese:

Bei der Adipogenese geht es um den Prozess, der unreife Fettspeicherzellen, auch Präadipozyten genannt, zu Adipozyten reifen lässt. Wie viele Zellen und Gewebe im ganzen Körper exprimieren auch Adipozyten TRPV1.

In isolierten Adipozyten reduzierte Capsaicin die Ansammlung von Fettzellen während der Adipogenese um 62%. Die Aktivitäten der Fettsäuresynthase wurden ebenfalls reduziert (um 91%). Wenn diese Adipozyten Teil der Adipogenese waren, hatte Capsaicin keine Wirkung.

Capsaicin kann die Adipogenese reduzieren, indem es Triglyceridansammlungen in Fettzellen hemmt. Schon geringe Mengen von Capsaicin verursachen diese Effekte während der Adipogenese.

In einer Studie wurde, wenn Mäusen eine fettreiche Diät zusammen mit einer nicht angegebenen Menge an Capsaicin gefüttert wurde, Fettleibigkeit für 4 Monate verhindert. Es wurden keine wesentlichen Änderungen in der Ernährung vorgenommen.

Dieser Anti-Fettsucht-Effekt wurde bei Mäusen, die TRPV1-Rezeptoren nicht exprimierten, nicht festgestellt.

Appetit:

Vorläufige Untersuchungen an Menschen ergaben, dass die Einnahme von 2,5 mg Capsinoiden, einschließlich Capsaicin, negative Auswirkungen auf den Kalorienverbrauch hatte. Sie folgerten, dass die Hinzufügung von Capsaicin zur Diät bei der Gewichtsabnahme helfen könnte, da es die Kalorienaufnahme reduzieren kann.

Es werden in diesem Bereich langfristige Studien an Menschen benötigt, um die Wirksamkeit von Capsaicin zur Appetitkontrolle oder zur Reduzierung der Kalorienzufuhr zu bestimmen.

Verdauung

Capsaicin fürs Abnehmen

Außer beim Abnehmen hilft Capsaicin auch bei der Verdauung von Kohlenhydraten. Es stimuliert den Magen und Darm und erhöht so die peristaltische Aktivität. Dies hält den Blutzuckerspiegel in Schach, während das Essen verdaut wird.

Wie oben schon erwähnt, erhöht es auch die Stoffwechselrate des Körpers, was ein weiterer wichtiger Faktor ist, der den Verdauungsprozess unterstützt. Somit wird eine effizient verarbeitete Nahrung dem Körper eine gut tun.

.. Entzündungskrankheiten

Es wurde behauptet, dass Capsaicin-Kapseln bei der Behandlung chronischer Entzündungskrankheiten wie Osteoarthritis oder Gelenkschmerzen helfen können.

Capsaicin hat ein geringes entzündungshemmendes Potential, da es die Produktion und Zirkulation der Substanz P verhindert, die für die Entstehung von Schmerzen verantwortlich ist und eine entzündliche Reaktion auslöst.

Es werden weiterhin Studien durchgeführt, um herauszufinden, ob Capsaicin-Pillen zur Behandlung solcher Erkrankungen eingesetzt werden können.

.. Sinusitis und Nasenverstopfung

Oft beobachten wir, dass beim Verzehr sehr scharfer Lebensmittel unsere Augen anfangen zu tränen. Naja, Capsaicin ist so scharf, dass es das Potenzial hat, die Ausschüttung von Sekreten zu stimulieren und somit hilft es, den Schleim aus der Nase zu spülen.

So entlastet eine verstopfte Nase. Es heißt, dass diese Kapseln auch dabei helfen, eine Sinusitis zu lindern, die aufgrund einer Allergie entsteht.

.. Krebs?

Viele vorläufige Tierversuche haben den Einfluss von Capsaicin auf Krebszellen (Prostata und Pankreas) gezeigt. Es scheint, dass Capsaicin einen Proteinkomplex namens NF-Kappa B angreift, aufgrund dessen die Tumorschrumpfung beobachtet wird.

Ähnliche Studien haben gezeigt, dass es auch in der Lage ist, deren Mitochondrien (Hauptenergiequelle) zu zerstören, wodurch Lungen- und Pankreaskrebszellen angegriffen werden, während gesunde Zellen unberührt bleiben.

Es gibt jedoch einige Hoffnung, dass in Zukunft diese Pillen verwendet werden können, um zumindest die Schwere Krebssymptome zu mildern wenn nicht sogar um Krebs zu heilen.

Capsaicin Nebenwirkungen

Capsaicin fürs Abnehmen

Chilischoten sind laut der U.S. Lebensmittel- und Pharmaziebehörde al sein Lebensmittel, dass generell als sicher gilt.

Diese Paprika sind für die moisten Leute in herkömmlichen Verzehrmegen sicher, aber können bei Leuten mit Sensitivität gegenüber scharfem Essen eine Reizung oder unangenehmes Brenngefühl verursachen.

Diese Effekte sind meist temporär und haben keinen Zusammenhang mit ernsthaften Gesundheitsproblemen. Die meisten Leute werden von Capsaicin in Chilischoten keine Nebenwirkungen zu spüren bekommen.

Wenn es als Nahrungsergänzungsmittel verwendet wird, kommen die Capsaicinkapseln nicht mit den Geschmacksnerven in Kontakt. Daher werden sie auch kein Brenngefühl verursachen.

Bei manchen Leuten kann der Verzehr von Chilischoten eine erhöhte Perspiration, Rötung im Gesicht, Blähungen, Übelkeit und/oder Durchfall verursachen. Wenn Capsaicin als äußerlich angewendete Creme für Gelenkschmerzen verwendet wird, kann es beim Auftragen zu Juckreiz, Brennen und Stechen kommen.

Capsaicin in Chilischoten kann mit gewissen Medikamenten wechselwirken. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Chilischotenextrakte mit ACE-Hemmers, Diabetesmedikamenten und antithrombozytären Medikamenten einnehmen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Capsaicin mit Kräuter-Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen, die das Risiko von Blutungen erhöhen. Einige davon sind Ingwer, Knoblauch, Ginseng, Kurkuma und Bockshornklee.

Fragen Sie Ihren Arzt über die Einnahme von Capsaicin in der Schwangerschaft oder Stillzeit. Setzen Sie Capsaicin 2 Wochen vor geplanten Operationen ab.

Es gibt keine übliche Dosierung für den Gebrauch von Capsaicin zur Gewichtsabnahme. Kleine Mengen können TRPV1 aktivieren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die für Sie beste beste Dosierungsmenge von Capsaicin.

Capsaicin Kapseln – CAPSIPLEX – Testbericht – Hier Klicken !

http://abnehmtabletten-test.org/wp-content/uploads/2018/06/Capsaicin-fürs-Abnehmen-2-min.jpghttp://abnehmtabletten-test.org/wp-content/uploads/2018/06/Capsaicin-fürs-Abnehmen-2-min-150x150.jpgadminAppetitzüglerBestandteil in Chilischoten,Capsaicin als NahrungsergänzungsmittelCapsaicin, das in allen scharfen Paprika vorkommt, ist zwar dafür bekannt, ein brennendes Gefühl zu verursachen, aber Capsaicinkapseln können auch verschiedene Nutzen für den Körper bieten. Viele Leute sind daran interessiert, Capsaicin als Nahrungsergänzungsmittel unter anderem für die Gewichtskontrolle und -abnahme zu verwenden. Dieser Artikel wird die verschiedenen gesundheitlichen Nutzen erklären...