Schwarzer Pfeffer ist eines der am häufigsten vorkommenden Gewürze Weltweit.

Es handelt sich dabei um die getrocknete Frucht, welche aus der Pflanze Piper nigrum gewonnen wird. Piper nigrum gehört zur Familie der Pipercae. Der Pfeffer wird genutzt um Gerichten Geschmack und Aroma zu verleihen.

Nebenbei wird er auch seit Jahren in der traditionellen Medizin verwendet. Vietnam ist der führende Produzent von Schwarzem Pfeffer, gefolgt von Indien und Brasilien.

Schwarzer Pfeffer hat einige gesundheitliche Vorteile, er hilft bei Verstopfung, Durchfall, Wundbrand, Magenverstimmungen, Schlaflosigkeit, Problemen mit der Leber und Ohrenschmerzen.

Nebenbei ist Schwarzer Pfeffer ein exzellentes Karminativum, diaphretisch, er wirkt entgiftend und antibakteriell.

Lassen Sie uns einen Blick auf die Bestandteile von Schwarzem Pfeffer werfen, die ihn zum Superfood machen.

 

Schwarzer Pfeffer: Kurzes Nährwert Profil

Eine Unze (28g) Schwarzer Pfeffer enthält:Piperin zum abnehmen Schwarzer Pfeffer

  • Kohlenhydrate: 18.1g (7.4g davon sind Ballaststoffe)
  • Fette: 0.9g
  • Proteine: 3.1g
  • Calcium: 122mg
  • Eisen: 8.1mg
  • Magnesium: 54.3 mg
  • Phosphor: 48.1 mg
  • Außerdem sind Vitamin A, C und K enthalten.

Der wichtigste Bestandteil, welcher für Geschmack, Schärfe und die gesundheitlichen Vorteile sorgt, ist Piperin.

Da Schwarzer Pfeffer mit der Gewichtsabnahme helfen kann.

Heutzutage sind sogenannte „Lifestyle-Krankheiten“ so vorherrschend wie nie, aber Wissenschaftler haben die potentiellen Vorteile von Schwarzem Pfeffer gegen diese Krankheiten entdeckt.

Werfen wir einen Blick darauf, wie Schwarzer Pfeffer beim Gewicht und bei Gewichtsstörungen helfen kann.

Wie Schwarzer Pfeffer bei der Gewichtsabnahme und dem Gewichtsmanagement hilft

  1. Schwarzer Pfeffer beugt der Ansammlung von Körperfett und Bildung neuer Fettzellen vor

Eine Studie, unter der Leitung der biochemischen Abteilung der Annamalai Universität in Indien, demonstrierte eine bemerkenswerte Reduktion freier Fettsäuren, Phospholipide, Triglyceride und des Cholesterin Levels in Plasma und Lipiden Profilen, die mit Schwarzem Pfeffer behandelt wurden.

Außerdem erhöht Schwarzer Pfeffer die Konzentration von HDL (gutes) Cholesterin. Es wurde entdeckt, dass der Schwarze Pfeffer, aufgrund seiner hypolipidemischen und antitherogenen Effekte, hocheffizient in der Reduktion von Körperfetten ist.

Eine weitere wissenschaftliche Studie endete mit einem Ergebnis, das darauf schließen lässt, dass das Piperin Fett schneller verarbeitet und schon bei einer kleinen Dosis von 40mg/kg für Lipid senkende Ergebnisse sorgt. Piperin arbeitet aktiv gegen Fettleibigkeit an.

Eine Studie der Universität Shizuoka, Japan untersuchte die Reduzierung von Körperfett mithilfe von Piperin bei Mäusen. Nach vier Wochen zeigten die Resultate, dass das Körperfett durch das Piperin signifikant reduziert wurde.

Eine weitere Studie der Sejong Universität, Korea untersuchte die anti-adipogenische Aktivität von schwarzen Pfeffer und seinem Hauptbestandteil Piperin.

Die Studie demonstrierte das Piperin die Fettzellendifferenzierung verlangsamt, indem es die Aktivität des Transkriptionsfaktors PPARy nach unten reguliert und unterdrückt. Außerdem wird dem Generieren von neuen Fettzellen vorgebeugt.

All diese Studien betonen die Effektivität von Schwarzem Pfeffer beim Abnehmen, da der Aufbau von Körperfettzellen unterdrückt wird. Schwarzer Pfeffer kann bei einer Diät tatsächlich Wunder bewirken.

Was bedeutet das? Wissenschaftliche Studien haben belegt, dass Schwarzer Pfeffer dem Ablagern von Fett im Körper vorbeugt und außerdem für einen Anti-adiposischen Effekt sorgt.

Die besten Abnehmtabletten mit dem Inhaltsstoff Piperin:

PhenQ – Lesen Sie das gesamte Artikle hier

Offizielle Website: Klicken Sie hier!

Piperin zum abnehmen die besten Abnehmtabletten - PhenQ

Capsiplex – Lesen Sie das gesamte Artikle hier

Offizielle Website: Klicken Sie hier!

Piperin zum abnehmen die besten Abnehmtabletten - Capsiplex

 

  1. Schwarzer Pfeffer fördert den Metabolismus und hilft dabei, schnell Kalorien zu verbrennen

Eine genaue Untersuchung von Indischen Gewürzen zeigte das Schwarzer Pfeffer den lipiden Metabolismus beeinflusst. Überwiegend tut er dies bei der Bewegung von Fettsäuren.

Schwarzer Pfeffer ist ein thermogenisches Lebensmittel. Thermogenische Lebensmittel regen den Metabolismus an und helfen durch den Aufbau von Hitze beim Abbau von Kalorien (Thermogenese). Schwarzer Pfeffer hat deutliche Auswirkungen auf den Metabolismus des Körpers, Sättigung und Fettverbrennung. Diese Eigenschaft des Schwarzen Pfeffers wirkt Wunder bei der Abnahme von Körpergewicht.

Was bedeutet das? Pfeffer ist ein thermogenetisches Lebensmittel. Als Resultat wird der Metabolismus des Körpers beschleunigt, Kalorien schneller verbrannt und so Gewicht verloren.

  1. Schwarzer Pfeffer beugt oxidativem Stress bei einer Diät vor

Oxidativer Stress entsteht durch eine Imbalance zwischen der Produktion freier Radikale und der Unfähigkeit des Körpers diesem schadenden Effekt durch Neutralisation entgegen zu wirken. Oxidativer Stress kann zu Parkinson, ADHS, Alzheimer, Herzmuskelstörungen und Herzversagen führen.

Eine Ernährung mit viel Fett (vorherrschend bei übergewichtigen Personen) erhöht das Risiko von oxidativem Stress.Piperin zum abnehmen Schwarzer Pfeffer

Eine wissenschaftliche Studie untersuchte den Effekt von schwarzem Pfeffer auf lipide Oxidation, Enzyme und nicht enzymatische Antioxidantien bei Ratten mit fettreicher Ernährung. Es wurde festgestellt, dass Schwarzer Pfeffer bei einer fettreichen Ernährung oxidativen Stress reduzieren kann.

Lipide Peroxidation involviert den oxidativen Abbau von Lipiden, welche für die Produktion von freien Radikalen sorgen. Eine Studie, die an verschiedenen ayurvedischen Pflanzen durchgeführt wurde, zeigte das Schwarzer Pfeffer Oxidativem Stress vorbeugt indem er die lipide Peroxidation hemmt.

Eine weitere Studie, betreffend des entgiftenden Potentials von Gewürzen, zeigte das Schwarzer Pfeffer effektiv entgiftend wirkt und bei einer fettreichen Ernährung für den Abbau von oxidativem Stress sorgt.

Was bedeutet das? Oxidativer Stress kann für ernste chronische Krankheiten sorgen. Eine fettreiche Ernährung erhöht das Risiko für oxidativen Stress. Studien haben bewiesen, dass Schwarzer Pfeffer oxidativem Stress effektiv vorbeugt.

Wie lässt sich Schwarzer Pfeffer in die Ernährung einbinden?

Es ist wichtig, dass der Schwarze Pfeffer erst am Ende des Kochprozesses hinzugegeben wird, da er durch zu langes Kochen sein Aroma verliert. Ein paar Tipps:

  • Schwarzer Pfeffer passt zu Salaten, Limettensaft und Gemüse.
  • Schwarzer Pfeffer ist eine gute Alternative zu Chilipulver.
  • Schwarzer Pfeffer kann bei sensitiver Haut zu Irritationen führen und bei exzessivem Konsum für eine Überstimulation der Nieren sorgen. Ansonsten ist der Konsum von schwarzem Pfeffer sehr sicher.

Zusammenfassung:

Schwarzer Pfeffer ist eines der weltweit am häufigsten genutzten Gewürze. Er ist eher für sein Aroma als für seine gesundheitlichen Vorteile bekannt.

Schwarzer Pfeffer verbrennt Fett. Er beugt dem Aufbau von Fettzellen und oxidativem Stress vor. Außerdem stimuliert er den Energieverbrauch des Körpers.

PhenQ – Lesen Sie das gesamte Artikle hier

Offizielle Website: Klicken Sie hier!

Piperin zum abnehmen die besten Abnehmtabletten - PhenQ

Capsiplex – Lesen Sie das gesamte Artikle hier

Offizielle Website: Klicken Sie hier!

Piperin zum abnehmen die besten Abnehmtabletten - Capsiplex

http://abnehmtabletten-test.org/wp-content/uploads/2017/07/Depositphotos_12537698_m-2015.jpghttp://abnehmtabletten-test.org/wp-content/uploads/2017/07/Depositphotos_12537698_m-2015-150x150.jpgadminAbnehmtabletten im testFettverbrennungstablettenPiperin zum abnehmen,Schwarzer Pfeffer verbrennt Fett,Schwarzer Pfeffer zum AbnehmenSchwarzer Pfeffer ist eines der am häufigsten vorkommenden Gewürze Weltweit. Es handelt sich dabei um die getrocknete Frucht, welche aus der Pflanze Piper nigrum gewonnen wird. Piper nigrum gehört zur Familie der Pipercae. Der Pfeffer wird genutzt um Gerichten Geschmack und Aroma zu verleihen. Nebenbei wird er auch seit Jahren in...